Destilliertes Wasser

Destilliertes Wasser von lateinisch: aqua destillata; wird im Europäischen Arzneibuch als aqua purificata bezeichnet. Andere Bezeichnungen sind auch Aqua PH 5 oder Aquadest. Es ist Wasser (H2O), das durch Destillation von allen vorkommenden Ionen, Spurenelementen und Verunreinigungen befreit wurde. In der Medizin, Pharmazie, Chemie und Biologie wird es als Lösungs- und auch als Reinigungsmittel verwendet. Die Bezeichnung PH 5 rührt daher, dass destilliertes Wasser zwar mit PH 7 (neutral) entsteht, aber nach dem Öffnen des Gefäßes sofort CO2 aus der Luft aufnimmt, was zu einem PH-Wert von 4,8-5 führt.

Jörg Schauberger (Enkel des Wasserforschers Viktor Schauberger) zitiert in seinem Buch „Das Wesen des Wassers“: „Es ist eine bemerkenswerte Tatsache, dass Aqua Destillata aus der umgebenden Luft gierig gasförmige Stoffe an sich reißt, sodass es bald den Geruch der es umgebenden Substanzen erkennen lässt. Von der Tatsache, dass solches sterilisiertes Wasser feste und gasförmige Kohlestoffe seiner Umgebung entzieht, wird auch in der Medizin bei der Entschlackung des menschlichen Blutes Gebrauch gemacht.
Der Genuss solchen Wassers kann nur kurz andauernde Besserung des Allgemeinbefindens hervorrufen und günstigenfalls nur aufpeitschend wirken. Letzten Endes muss aber solches Wasser auf den Organismus zerstörend wirken, da es demselben schließlich auch Kohlestoffe entzieht, die aber in diesem Falle nicht überschüssige Schlacken, sondern höchst notwendige Aufbaustoffe darstellen. Es kann also der Effekt der vollständigen Sterilisation des Wassers nur ein sehr kurzer sein, da auf jeden Fall dem umgebenden Medium Körper höchst notwendige Stoffe entzogen werden, die sodann den Nährboden für ein neues Mikroleben bilden.”