Ammoniak

Definition:
Ammoniak ist eine chemische Verbindung von Stickstoff und Wasserstoff (NH3). Es ist ein stark stechend riechendes, farbloses, wasserlösliches und giftiges Gas. Ammoniak ist gesundheitsschädlich, da es zu Tränen reizt und erstickend wirkt. Ammoniak ist hoch fischgiftig. Es wirkt unter wässrigen Bedingungen basisch. Ammoniak bildet mehrere Reihen von Salzen: 

- kationische Ammoniumsalze
- anionischen Amide, Imide und Nitride, bei denen ein Amid, zwei Imide oder alle Nitride Protonen (Wasserstoffionen) durch Metallionen ersetzt sind

Ammoniak ist eine der meist produzierten Chemikalien und Basis für die Produktion aller weiteren Stickstoffverbindungen. Der größte Teil des Ammoniaks wird zu Düngemitteln wie Harnstoff und Ammoniumsalze, weiterverarbeitet. Aus biologischer Sicht hat Ammoniak eine wichtige Funktion als Zwischenprodukt beim Auf- und Abbau von Aminosäuren. Aufgrund der Giftigkeit größerer Ammoniakmengen wird es zur Ausscheidung im Körper in den ungiftigen Harnstoff umgewandelt.