Aktivkohle

Definition:
Aktivkohle ist ein wirksames Adsorptionsmittel aus hochporösem reinem Kohlenstoff, das u.a. in der Wasseraufbereitung eingesetzt wird. Aktivkohle wird aus pflanzlichen Material wie Steinkohle, Braunkohle, Holz, Torf, Nussschalen oder Fruchtschalen von Oliven oder Kokosnüssen durch Verkohlung bei etwa 900 Grad Celsius gewonnen. Einige Aktivkohlefilter sind nach Benutzung regenerierbar. Sie wirkt insbesondere auf die organoleptischen Eigenschaften des Wassers (Geruch, Geschmack und Farbe) und adsobiert organische Bestandteile. In Aktivkohle ist eine enorme Oberfläche eingelagert - drei Gramm haben eine Fläche so groß wie ein Fussballfeld. Diese enorme Oberfläche lagert z.B. Gase oder gelöste Stoffe aus dem Wasser an und ist dabei äußerst effektiv.

Wasserrelevanz:
Unsere verwendeten Wasserfilter bestehen aus gesinterter Aktivkohle aus Kokosnussschalen. Dieses besondere Verfahren macht Aktivkohlepatronen zu einem hocheffektiven Filter für Schadstoffe unterschiedlicher Art im Trinkwasser.