Bettina Kreb
Squaring the circle

1. Juni 2015 - 1. September 2015

 

Bettina Kreb wurde 1976 in Kaufbeuren geboren. Eine Ausbildung zur Goldschmiedin führte sie im Anschluss an die HFG Pforzheim und in die Kunstakademie GRA Amsterdam bis zum Bachelor of Design. Auslandaufenthalte und Einblicke in verschiedene Arbeitsbereiche prägten die Arbeitsweise der Künstlerin. Nach einem kurzen Verbleib am Bodensee, während dessen die Skulptur „Diabetischer Fuß“ im Auftrag des Klinikums Konstanz entstand, die 2011 auf der Insel Mainau zu sehen war und noch im Klinikum ausgestellt ist, lebt und arbeitet Bettina nun in Berlin.

„In ihrer künstlerischen Arbeit versucht Bettina Kreb sich dem „inneren Bild“ von Personen, Dingen und Sachverhalten im Sinne einer Verschmelzung äußerlicher Sinneswahrnehmungen mit dem eigenen

emotionalen Innenleben bildnerisch so gut wie möglich anzunähern“, schreibt das Kulturbüro über die Arbeit der Künstlerin. Was das konkret bedeutet kann man in der Ausstellung betrachten. In „Squaring the Circle“ (was so viel wie Quadratur des Kreises bedeutet) zeigt Bettina Fotografien und Zeichnungen. Wiederkehrendes Moment sind Wirbelbewegungen in verschiedenen Kunstformen. „Rhythmen, Wellen, so etwas interessiert mich“, sagt Bettina. Der Ursprung dafür liege in ihrer Kindheit, erklärt die Künstlerin: „Als Kind habe ich am Strand immer gezählt wie viele kleine Wellen kommen, bevor eine große entsteht. Die Natur, ihre Strukturen und Gesetzmäßigkeiten zu beobachten fasziniert mich.“

www.bettinakreb.de